2014_Hen_Ulla_1000 header_1801 header_1802 header_1803 header_1804 header_1805 header_1806 header_1807 header_1808 header_1809 header_1810 header_1811 header_1812 header_1813 header_1814 header_1815 header_1816 header_1817 header_1818 header_1819

Wer in Buenos Aires ist muss natürlich den Palacio Borolo an der Avenida de Mayo gesehen haben. Es wurde vom italienischen Architekten Mario Palanti für den Geschäftsmann Luis Barolo entworfen und hat sehr viele Balkone, Schmuckgesimse und verschiedene Fensterbögen. Mit 100m Höhe war es bei der Einweihung 1923 das höchste Gebäude der Stadt. Innen setzt sich die Ornamentierfreude in der Eimpfangshalle fort. Der Blick von der Kuppel woll spektakulär sein,

leider hat es an dem Tag, an dem wir uns diesen Blick gönnen wollten, geregnet.

Genauso eindrucksvoll ist das Café Tortoni, das älteste Café Argentiniens - ebenfalls an der Avenida de Mayo. Es war schon immer berühmt für seine illustren Gäste und hat uns ein wenig an alte Zeiten erinnert. Um dort hineinzukommen, muss man übrigens anstehen!

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.