Hermann Diedrich Hinrichs (28.06.1848 - 03.03.1938)

1935Diedrich Hinrichs war das fünfte Kind von Gerd und Gebke Hinrichs in Wiefelstede, der eine Kötherstelle hatte. Da Diedrich der jüngere Bruder war, ging der Hof nach dem Anerbenrecht an den älteren Bruder Hinrich (1845 - 1893) - die drei anderen Geschwister waren Mädchen: Talke, Anna und Marie. Er lernte ein Handwerk und wurde Tischler.
Er verließ Wiefelstede und ging in “die Stadt”, nämlich in die Residenzstadt Oldenburg, um hier sein Handwerk (Tischler) auszuüben. Im Jahr 1873 heiratete Margarethe (genannt: Meta) Siemen (1849 - 1925) aus Wiefelstede.
Die Kriegerstraße (parallel zur Nadorster Straße gelegen) gehörte damals zum ländlichen Vorstadtbereich der Residenzstadt. Hier hatte der Tischler Hermann Diedrich Hinrichs seine Werkstatt.

Das Foto von der Familie zeigt die gesamte Familie:

DiedrichStammvater 1912

Heinrich war Mittelschullehrer und Martha (verh. Griese) Hausfrau.Emil wurde Kaufmann und kaufte das Haus in der Haarenstraße 60-61, um hier ein Fachgeschäft für Weine und Spirituosen zu betreiben. Außerdem hatte er eine Essigfabrik. Gerhard ergriff ebenfalls den Beruf des Kaufmanns und hatte ein Kolonialwaren-Geschäft in Hamburg, bis er im 2. Weltkrieg ausgebombt wurde. Danach ließ er sich in Oldenburg in der Gaststraße und der Achternstraße nieder, um hier Delikatessengeschäfte zu betreiben.  

In der Kriegerstraße wohnt heute noch Hermann Griese, Enkel von Paul und Martha. Da es auch das Geburtshaus von August Hinrichs ist, steht im Vorgarten ein Gedenkstein.

Ein Foto aus dem Jahr 1937 zeigt Hermann Diedrich Hinrichs ihn (im Korbstuhl sitzend) mit seinen vier Kindern - Heinrich, Martha, Emil und August. Hermine verstarb am 19. Januar 1932 an einer Bleivergiftung (Blei aus den Wasserrohren der Hauswasserversorgung!)und die Töchter Gretchen und Elsbeth lebten dann bei ihrem Vater und mit einer Stiefmutter zusammen.

Hier das Grab von Hermine auf dem Gertrudenfriedhof.GrabHermine

Diedrich Heinrich Martha Emil August

von links: Heinrich (geb. 1874)(Mittelschullehrer), Martha (Hausfrau)(geb 1885), Emil (geb. 1881) (Weinhändler und Schauspieler) und August (Tischlermeister und Schriftsteller)(geb. 1879)

Zum 50jährigen Meisterjubiläum von Diedrich Hinrichs erschien am 25. Juni 1927 ein Artikel in der hiesigen Zeitung, die sein Wirken würdigte. Schließlich war er ja der Vater eines bekannten Oldenburger Heimatschriftstellers!

Jubilaeum Diedrich

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.