geboren um 1560 in Wiefelstede, von Beruf Köter, geheiratet um 1585 in Wiefelstede, hat im Jahr 1587 ein Haus in Wiefelstede gebaut.

Das ist der älteste Urahn, den ich ausgraben konnte (bisher). Zu lesen ist das im Ortsfamilienbuch Wiefelstede:

OFB 4746 GerdHinirchs 500    HausWiefelstede 2004 500

Dieses Haus steht heute noch im Ortskern von Wiefelstede, wurde in den 90er Jahren saniert und zugepflastert.

Gerd hatte einen Sohn Gertt, der wiederum einen Sohn Gerd hatte. Auch dieser (geb. 1614) war Köter in Wiefelstede und im Alter von etwa 77 Jahren an Altersschwäche im Jahr 1691 gestorben. Aber nicht alle Söhne heißen Gerd, der nächste Sohn hieß dann Hinrich! Sehen könnt ihr das im Stammbaum auf der Seite myheritage.de - schaut mal im entsprechenden Artikel nach.

Was ist ein Köter?

Ein Köter (auch Kötter) war eine kleinbäuerliche Schicht von Landbesitzern, die meistens nur mit kleinsten Parzellenbesitz in der Dorfgenossenschaft lebten. Es waren zum größtenteils die jüngeren Söhnen von den sogenannten 'alten Höfen' (Hausleuten).
Der Köter diente größtenteils als Knecht oder Tagelöhner, heiratete gewöhnlich eine Magd und erhielt von den Hausleuten gegen Übernahme von Abgabe- und Dienstverpflichtungen einen Siedlungs- bzw. Bauplatz.

Weitere Informationen findet ihr im Wörterbuch der Gebrüder Grimm

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.