In erster Ehe war Heti verheiratet mit Franz Rettig aus Rheine. Leider gibt es keine Dokumente, die hier auswertbar wären.

Hochzeit HetiFranz

Hochzeitsfoto von Hedwig und Franz - Trauzeugen unbekannt

000 MuttiPapa Auf dem Foto rechts steht Heti, wie sie genannt wurde, mit Franz Rettig an ein Auto gelehnt.
002a Papa Damit man einmal sieht, woher die Gesichtzüge vieler Oldenburger Rettigs kommen, ein Bild von Franz Rettig. Unten ein Foto von der Hochzeit von Heti und Franz Rettig.
005 Helga Franz und Heti bekamen eine Tochter, die sie Helga nannten. Hier ein Foto von Helga im Garten. Werner hat Helga gar nicht kennengelernt, da diese schon vor seiner Geburt an Diphterie gestorben ist. Während des Krieges gab es kaum Medikamente und wenn, waren diese so teuer, dass sich einfache Leute eine solche Medizin nicht kaufen konnten.
003 Franz Rettig

Hinzu kam, dass Franz im Krieg in Russland war.

Er hatte zwar bei der Feuerwehr die Möglichkeit, unabkömmlich zu sein (UK-Posten), aber der Kampf für das Vaterland war ihm wichtiger als seine junge Familie.

Sechs Wochen nach Werners Geburt, aber ohne zu wissen, dass er einen Sohn hatte, ist er 1942 in Russland gefallen und verschollen.

Die Deutsche Kriegsgräberfürsorge hat ein Grab gefunden, was folgendes Dokument belegt:

FranzRettig Kriegsgrab

   

 

 

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.